Die KfW bezuschusst Altbausanierungen und Neubauten

Zuschüsse der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

29.08.2011

Zuschüsse der KFW bei Altbausanierung

KfW-Effizienzhaus 85:
12,5% der förderfähigen Investitionskosten, maximal 9.375 Euro pro Wohneinheit

KfW-Effizienzhaus 100:
10 % der förderfähigen Investitionskosten, maximal 7.500 Euro pro Wohneinheit

KfW-Effizienzhaus 115:
7,5 % der förderfähigen Investitionskosten, maximal 5.625 Euro pro Wohneinheit

Einzelmaßnahmen bzw. freie Einzelmaßnahmenkombinationen:
5% der förderfähigen Investitionskosten, maximal 2.500 Euro pro Wohneinheit

Für alle Investitionszuschüsse gilt: Zuschussbeträge unter 300 Euro werden nicht ausgezahlt.

Auflistung KfW-Effizienzhäuser:
Null-Energiehaus
Passivhaus
KfW-Effizienzhaus 40
KfW-Effizienzhaus 55
KfW-Effizienzhaus 70
KfW-Effizienzhaus 85
KfW-Effizienzhaus 100
KfW-Effizienzhaus 115

Zuschüsse der KFW bei Neubau

Die bestehende Passivhaus-Förderung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist jetzt entscheidend verbessert worden: Die Bundesregierung stellt zusätzlich 160 Millionen Euro pro Jahr bereit, mit denen die Fördermöglichkeiten bei der Gebäudesanierung und bei den besonders energieeffizienten Passivhäusern ausgeweitet werden.

Ein KfW-Effizienzhaus 85 hat zum Beispiel höchstens 85% des Jahresprimärenergiebedarfs des entsprechenden Referenzgebäudes. Je kleiner die Zahl, desto niedriger und besser das Energieniveau.
Sie haben vor, ein besonders energieeffizientes Wohngebäude zu bauen bzw. zu kaufen? Damit sind Sie Vorreiter in Sachen Klimaschutz und werden vom Bund besonders gewürdigt. Erreicht Ihr Niedrigenergiehaus beim Energiebedarf den Standard eines KfW-Effizienzhaus 70, 55 oder 40 oder eines Passivhauses, begünstigen wir Ihren Kredit mit niedrigen Zinsen. Beim KfW-Effizienzhaus 55 oder 40 bzw. beim Passivhaus gibt es zusätzlich einen Tilgungszuschuss.

• 50.000 Euro Kredit pro Wohneinheit zu besonders günstigen Zinskonditionen.
• Für ein KfW-Effizienzhaus 55 oder besser oder ein Passivhaus legen wir einen attraktiven Bonus bei der Tilgung oben drauf, der ca. 5 -15 % beträgt.

Dr. Wolfgang Feist, Leiter des Passivhaus Institutes, begrüßt die verbesserte Förderung für Passivhäuser: "Mit der neuen Passivhaus-Förderung lohnt sich ein Passivhaus für Bauherren ab der ersten Minute, hoher Wohnkomfort und lebenslang extrem niedrige Energiekosten sind dabei schon inklusive. So wird das energieeffiziente Bauen zu einem Gewinn nicht nur für die Umwelt, sondern auch für das Portemonnaie." Entscheidend dabei ist, dass die hohe Ausführungsqualität weiter beibehalten wird.

Über 3.000 Passivhäuser gibt es schon in Deutschland, nicht nur als Wohngebäude, sondern auch als Schulen, Kindergärten, Turnhallen, Büro- und Fabrikgebäude.

Gemäß Passivhaus-Institut in Darmstadt liegt der Heizwärmebedarf (Energiekennzahl) beim Passivhaus bei maximal 15 Kilowattstunden pro Quadratmeter Wohnfläche im Jahr (15 kWh/m²a).

Website der Zimmerei Elgas ist online

25.08.2011
Ab sofort präsentiert sich auch der Zimmereibetrieb Elgas im Internet und ist für Kunden und Interessenten unter www.zimmerei-elgas.de erreichbar.

Startseite
Kontakt
Impressum
Zimmerei Elgas
Robert Elgas
Prentstraße 22
82433 Bad Kohlgrub
Telefon: 08845 226
Handy: 0162 9049739
Fax: 08845 9063
Email: info@zimmerei-elgas.de